Wechseln zu: Navigation, Suche

Collaboration & Communication: Unterschied zwischen den Versionen


K (Online-Conferencing)
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 21. Mai 2008, 10:20 Uhr

Informationen

Robin Good blogt über Online Collaboration

Literatur

Die Fachgruppe CSCW der Gesellschaft fuer Informatik hat sich zum Ziel gesetzt den Austausch zwischen Wissenschaftlern und Praktikern im Bereich der Anwendung von Telekommunikationstechnologien zur Unterstützung zur Zusammenarbeit zu fördern - also den Austausch in den Themenbereichen Groupware, Collaboration, Wissensmanagement, Portale, Community-Unterstützung, ...

Eine Dissertation zum Thema Computer Supported Cooperative Work (CSCW)

Eine weitere Übersicht über Collaborative Software bietet Grant Bowman's Website

Bulletin Boards

Was früher die Mailboxen waren sind heute Internet basierende Bulletin Board Systeme. Eine PHP basierende Implementierung bietet z.B. phpBB.COM

WebLogs

sind einfache Content Management Systeme welche die einfache Verwaltung von chronologisch sortierten und unterschiedliche Kategorisierten Inhalten (wie z.B. Tagebücher) erlauben. Bei unblogbar findet sich eine Software Übersicht. Auch Online Journalism Review bietet eine Vergleichstabelle. Auf dem WebLog von Bernd Eckenfels listet einen interessanten Eintrag mit dem Titel Blogging zum Spass oder fürs Geschäft? und Kristian Köhntopp schreibt über Web.de als Firma mit Blogs. Das auch renomierte Firmen Blogs entdeckt haben zeigt die Veröffenlichung einer IBM Blogging Policy and Guideline am 16. Mai 2005

Kostenlose Blog-Hostingangebote finden sich bei supersized.org oder Blogger

Weblogs.Com führt eine Liste von kürzlich aktualisierten Weblogs auf

blo.gs bietet die Möglichkeit sich über die Aktualisierung von bestimmten Blogs informieren zu lassen und führt eine Rangliste der beliebtesten Blogs auf

Technorati beobachtet Blogs und zeigt auf über welche Themen im Web gerade aktuell behandelt werden

Blogstats.de listet alle Weblogs auf, die entweder Blogstats.de oder Weblogs.Com oder blo.gs anpingen, ein valides RSS anbieten und mehr als einen Eintrag haben

Die Yahoo Blog Guidelines geben den Mitarbeitern von Yahoo einen Rahmen innerhalb dessen Sie Ihre Blog Aktivitäten durchführen können ohne in Konflike mit Ihrem Arbeitsgeben zu kommen.

WordPress

Social Software

bezeichnet Lösungen die die menschliche Kommunikation, Interaktion und Zusammenarbeit unterstützen del.icio.us bietet die Möglichkeit Booksmarks online zu verwalten und zu taggen. Hierbei werden Informationen angezeigt über Anzahl der Benutzer die diese Bookmarks ebenfalls getaggt haben oder wie andere Benutzer solche Bookmarkt getagged haben. Die Nutzung von del.icio.us bringt also nicht nur eine Vereinfachung durch zentrale Verwaltung der persönlichen Booksmarks sondern ermöglicht an den Erkenntnissen anderer Personen teilhaben zu können. Weitere Anbieter sind Netvouz, linkroll

Findory lernd von den News und Blog Artikeln die Sie lesen und macht Ihnen basierend hierauf Vorschläge für Informationen die Sie interessieren könnten

flickr ermöglich die Speicherung und das taggen von Bildern im Web. So kann man Bilder nach bestimmten Tags recherchieren oder über die Bildersammlung von anderen Personen auf dem Laufenden gehalten werden.

Zooomr bietet ebenfalls die Möglichkeit Bilder zu publizieren

Mit Hilfe des Dienstes SuperGlu hilft einzelne Social Software Systeme wie del.icio.us oder flickr.com auf einer einigen Website zusammenzufassen.

Bei CiteULike kann man seine persönliche Literaturliste speichern und zu taggen. Dies ermöglicht einem nicht nur den Zugriff von jedem Web-Browser aus sondern auch zu erkennen welche Literatur andere zum gleichen Thema lesen.

Bei digg entscheidet nicht der Autor einer Story über Ihren Platz auf der Titelseite sondern die Leser

YouTube ermöglicht das publizieren und taggen von Videos. Des weiteren kann man über Publikationen von Anderen oder speziellen Themenbereichen informieren.

Ourmedia beschränkt sich nicht auf ein spezielles Format sonden bietet das unbegrenzte speichern von videos, audio files, photos, text oder software an

Carol Jones Blog über die Zukunft von collaboration, social networking und wie diese systeme zusammenspielen

MoonEdit und SynchroEdit ermöglicht das gemeinsame editieren von Texten

Bei 43 Things hinterlegen die Teilnehmer Ihre persönlichen Ziele, finden Inspiration durch Andere und können Ihre Entwicklung darlegen

PledgeBank bietet die Möglichkeit öffentlich Versprechen abzugeben, welche eingelöst werden sobald sich eine bestimmte Anzahl von Teilnehmern dazu bereit erklärt haben eine festgelegte Gegenleistung zu erbringen

Wink ist eine Social Search Engine welche dem User ein Re-Ranking von Treffern gestatet.

TheOpenDoc.com ermöglichst das Erstellen von Dokumenten im Web, die zugehörigen Workspaces können dann anderen Benutzern zugänglich gemacht werden.

nexo bietet die Möglichkeit der Selbstdarstellung inkl. Blog und Bildern für die Öffentlichkeit oder dedizieren Benutzergruppen

Chat

XChat Multiplatform IRC Chat Program

Instant-Messaging

Jabber stellt eine Alternative zu Kommerziellen Instant Messaging Systemen dar. Es bassiert auf dem XMPP Protokoll.

Die Homepage von Kai Raven liefert eine Anleitung um Freies & sicheres IM mit Jabber & OpenPGP zu betreiben

Gaim ist ein GTK2-basierender Instant Messaging Client welcher verschiedene Protokolle wie z.B. AIM, ICQ, Yahoo!, MSN, Jabber, IRC, Napster, Gadu-Gadu und Zephyr unterstützt. Gaim steht für viele Platformen zur Verfügung. Encryption-Plugin

PSI ist eine Multi-Platform Instant Messanger welcher das Jabber Protokoll nutzt. PSI kann ebenfalls zur Nutzung von Tor konfiguriert werden.

Desktop and Application Sharing

Netviewer bietet Ad hoc Desktop-Sharing und Web-Conferencing ganz ohne Installation und über Firewall-Grenzen hinweg

Groupware/eMail

Groupware Competence Center der Uni Paderborn

Wenn Sie Ihre eMail automatisch Klassifizieren möchten um eine automatische Verarbeitung zu unterstützen hilft Ihnen vielleicht POPFile weiter. Es arbeitet als lokaler POP3-Proxie, nimmt Ihre eMails in Empfang, klassifiziert Sie nach Ihren angeben im Header der eMail und reicht diese dann an Ihren lokalen eMail-Client weiter.

Migrationstools für eMail & Kalender Informationen bietet TRANSEND

Wenn Sie einmal eine große Datei versenden möchten und Ihr Postfach dies nicht zulässt können Sie den Dienst von YouSendIt nutzen

eMail Clients

Thunderbird ist als Einzelapplikation der Nachfolger der eMail Componente der Mozilla Suite

Erweiterung für Thundebird

  • Lightning ergänzt Kalenderfunktionalität
  • AddressContext ermöglicht die einfache Übernahme von Adressen aus versendeten / empfangenen Nachrichten in Ihre Adressbücher und Verteiler-Listen.
  • Contacts Sidebar ermöglicht das Einblenden von Adress-Informationen innerhalb der Sidebar
  • Leet Key ermöglicht die einfache Transformation von Tastatureingaben Codesprachen wie z.B. L337, ROT13, BASE64, HEX, URL, BIN, Morse code
  • Signature Switch ermöglichst das einfache Wechseln von eMail Signaturen
  • Smilie Inserter fügt Emoticons in Ihre eMail an
  • TB Headertools ermöglicht die einfache Modifikation des eMail Headers


Artikel von Pro-Linux welcher beschreibt in einfachen Schritten wie man mit einem OpenLDAP-Server ein Adressbuch für Thunderbird, aber natürlich auch für Kmail oder Evolution einrichtet.

Microsoft Outlook/Exchange

Planet Outlook ist nach eigenen Angaben "Das Outlook und Exchange Portal" und bietet zahlreiche Informationen, Anleitungen und Tools

Auf den Seiten von ScheduleWorld wird beschrieben wie man Outlook 2003 konfiguriert um das iCalender Format zu unterstützen. Dieses ist Standardmässig deaktiviert.

IBM Lotus Notes/Domino

encyclopedia article über Lotus Notes.

Informationen über die neuen Funktionen der Version 8 liefert das folgende YouTube Video

Looseleaf ist eine Dienstleistungsfirma von Bob Balaban einem alten Lotus Notes Veteranen

Martin Scott bietet auf seinen Webseiten mit Domino Supersearch eine Meta-Suchmaschine für Lotus Notes/Domino Informationsquellen

DominoForum

Wenn Sie mit dem AgentManager (amgr) Probleme haben wie:

  • schlechte Reaktionszeit
  • Agenten lassen sich nicht in Intervallen unter 5 Minuten ausführen
  • Dezentrale Konfiguration
  • Die Information, welche Agenten wann ausgeführt werden, ist über viele Datenbanken verstreut

hilft Ihnen vermutlich der Java Agent Runner. Der Java Agentrunner ist ein Java-basierter Servertask, der Domino Agenten (LotusScript-, Java-, oder auch Formelsprachagenten) nach einem gegebenen Zeitschema ausführt. Die auzuführenden Agenten und das zugehörige Zeitschema werden in einer zentralen Datenbank definiert. Hier können Agenten in beliebigen Intervallen bis zum Minimum von einer Sekunde (1s !!) ausgeführt werden.

Die Seite msdomino.net informiert über die Möglichkeiten der Berreicherung von Lotus Notes Domino durch Microsoft Technologien

IBM Lotus Workplace 2.0 including Rich Client

IBM Lotus Workplace DeveloperWorks Forum zum Thema Workplace Application Development IBM Workplace Learning Guide von Search Domino

General Comments

  • Rich Client Platform “middleware concept” looks good
  • Resource requirements are much higher compared to Lotus Notes (225 MB RAM staying in the inbox instead of ~60 MB RAM) (-)
  • Workplace Client Micro Edition “under the hood” is currently WebSphere Everyplace
  • If Security Policies are not refreshed by the server for a specific period of time access to local data will be blocked (+/-)
  • Coexistence between Domino based IM and Workplace based IM requires an Instant Messaging & Awareness proxy
  • Workplace Builder can only manipulate application build in a special way implementing some specific functions/interfaces
  • Two different User Interface implementations needed to support both the Rich Client and the Portal Interface (Struts for Portal and JFace for Rich Client).
  • Rich Client Configuration Property: When I choose to work online, I want the computer to use data an this computers hard drive, and use data on the server only when it is not an my hard drive offline-working model
  • currently no selective replication of data (mail, document libraries (-)
  • currently no search functionality within the document library (-)
  • attachments can be selected from the file system and the document library store (+)
  • digital signing and encryption currently only available for the rich client
  • currently no task list functionality available (-)

Product Quality Statement

  • “Product looks more like a -nightly build- than an matured, consistent and quality checked Release Version.”
  • unread mark are often not in sync between browser interface and rich client
  • left side view to inbox can be switched using one click, opening the address book or calendar view need two clicks this is not the way normal end user expect to be
  • rich client button [Reply with History] -> [Reply] -> [Reply] created an Reply without History (which end user can follow this way of thinking?)
  • delay be refreshing the unread mark is not rich client user experience
  • every change in the address book contact selection hides the detail view, works in calendar very well
  • no central synchronization of rich client configuration (stored local in documents and settings folder) is not thin-client TCO still has to manage the desktop and it’s data like configuration, buddy list, …
  • Domino Builder version mismatch must be fixed by downloading the latest version from the portlet catalog (product quality assurance doubtful)
  • subject line in rich client is above address fields, the other way around in web interface
  • mail forwarding without attachments possible, reply without attachment not
  • rich client calendar views (one day, five days, one week, month) differs from web interface view (2 days, 1 week, 2 weeks, month)
  • rich client offers no search functionality for document library
  • view menu often offers options which are not useable in the current context

Open Source Lösungen

Conflux Groupware ist eine Enterprise collaboration management Lösung welche auch als Lite Version unter GPL zur Verfügung steht

The Kolab Groupware Projekt

OpenGroupware.org

OPEN-XCHANGE

moregroupware ist eine PHP basierende Lösung welche Module wie webmail, notes, todo, contacts, project management, calendar, etc. beinhaltet.

eGroupware ist aus phpGroupware abgeleitet und bietet Module wie Email, Adressbook, Calender, Infolog (Notes, Todo, Phone Calls), CMS, Forum, Bookmarks, Wiki, Knowledgebase, Polls sowie eine umfassende API.

PHProject ist eine PHP basierende Groupware und bietet Module wie z.B. Gruppenkalender, Projekt Management, Datei Management, Kontakte und eine eMail Client. Mit Hilfe eines Table-Prefix ist die Nutzung von bestehenden Datenbanken möglich.

Zimbra bietet eine Open Source basierende Collaboration Suite welche AJAX Technologien nutzt

File Sharing

Die FairSharing Initiative setzt sich dafür eine Kultur Flatrate für das Internet einzuführen statt Teilnehmer von File Sharing Netzwerken zu kriminalisieren.

MUTE ist eine einfache Peer-2-Peer File-Sharing Lösung welche versucht die Anonymität der Teilnehmer zu wahren indem keine direkte Verbindungen zwischen den Beteiligten aufgebaut werden

Azureus in in Java entwickelt und implementiert das BitTorrent Protokoll. Zusätzlich kann es Anonymisierungsdienste wie I2P oder Tor nutzen.

Eine ganze Reihe unterschiedlicher File-Sharing Programme findet man bei DCLP-FAQ.de Filesharing

Kostenlose Web-Workplaces bietet mayeticVillage.net

FolderShare synchronisiert Verzeichnise über das Internet und wurde von Microsoft gekauft

Online-Conferencing

thinkofit Consultants in online communication stellen auf Ihrer Website Tools & strategies for virtual teams & virtual communities vor. Das Web Conferencing Guide gibt einen komprimierten Überblick über Web-Conferencing Software.

webex als einer der führenden Anbieter von Web-Conferencing Lösungen bietet eine Hosting Lösung an welche Applikation Sharing, Instant-Messaging und Voice over IP unterstützt. Weitere Lösungen werden angeboten von Web Conferencing Central, agile LIVE, InstantPresenter, ReadyTalk, Linktivity, GoToMeeting und Convoq. Die Hosted Services bewegen sich in Preisbereichen von ca. 50 Euro pro Monat bzw. 35 Cent pro Minute.

vyew ist für bis zu 20 Teilnehmer kostenlose und Werbefinanziert

WebHuddle ist eine Open Source Lösung welche basierend auf JavaApplets Cross Platform genutzt werden kann.

Voice over IP

VOIP Wiki ein Reference Guide rund um das Thema Voice over IP

IP-Phone-Forum.de ist ein deutschsprachiges Forum zum Thema Voice over IP (VoIP)

Asterisk™ ist eine Open Source basierende Telephonie-Lösung für Linux. Information zum Aufbau einer Linux basierenden VoIP Lösung liefert der Artikel Pro-Linux: Die eigene VoIP/ISDN-Anlage. AsterixNow und trixbox erleichtern den Einstieg.

Skype bietet Ihnen einen kostenlosen VoiP-Client für Windows, Linux und Mac OS

Mit SparVoip können Sie weltweit telefonieren, zu so niedrigen Kosten wie nur möglich. Und das Beste von Allem: Sie können kostenlos mit jedem Freund telefonieren, der online ist, PLUS weitere beliebte Ziele kostenlos anrufen. Zfone bietet verschlüsselte VoIP Kommunikation

Mit dem RFC Standard 2246 welcher SIP mit TLS/SSL definiert und dem RFC Standard 33711 welcher Secure RTP definiert besteht die Möglichkeit VoIP Kommunikation zu verschlüsseln.

Das ELektronik-KOmpendium.de veröffentlichte einen Artikel zum Thema Internet-Telefonie (Voice over IP, VoIP) in welchem auch die Problematik des Faxversands über VoIP beschrieben wird. Sowie einen weiteren Artikel ENUM - tElephone NUmber Mapping welcher beschreibt wie Telefonnummern in Internetadressen umgewandelt werden.

Aktuelle Hindernisse für die Verbreitung von VoIP sind

  • geringer Bekanntheitsgrad in der Bevölkerung (ca. 1% nutzen es, ca. 70% wissen noch nicht das Sie über das Internet telefonieren können)
  • technisch noch nicht voll ausgereift
    • wie können Notrufe garantiert werden
    • Verbindungsqualität
    • Abhörsicherheit

Benutzer der AVM Fritzbox Fon werden sich über die folgenden Tools eventuell freuen: