Wechseln zu: Navigation, Suche

Brasato al Barolo


Brasato al Barolo
Zutaten für 4 Personen 
900g Kalbsbratenfleisch, 2 Scheiben Schinkenspeck, 1 in Salz eingelegte Sardelle, 1 kleine Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Karotte, 1 Stange Staudensellerie, 1/2l Barolo, 1 Zweig frischer Rosmarin, 4 Lorbeerblätter, 3 Gewürznelken, 1 Prise Zimt, 2 Tassen Gemüsebrühe, Olivenöl, Salz, Pfeffer
Zubereitung 
das Fleisch (kann man auch mit Rindfleisch machen, dann wird dieses jedoch 5 Tage in Barolo eingelegt, Kalbfleisch maximal 2 Tage in Barolo einlegen, wenn man möchte) zusammen mit dem kleingehackten Gemüse in einen Topf geben und mit den Kräutern, Gewürzen und dem im Mörser zerstossenen Speck und Sardelle würzen. Das Ganze in Olivenöl auf großer Flamme anbraten. Salzen und pfeffern. Sobald das Fleisch gebräunt ist, den Barolo dazugießen und einkochen lassen. Dann die Gemüsebrühe dazugeben und auf kleiner Flamme das Ganze zum Kochen bringen. Den fertigen Braten in dünne Scheiben schneiden und mit der durchgeseihten Soße betreichen.
Anmerkung 
Dies ist ein Original Rezept aus dem Piemont. Leider gibt es keine Angaben zur Zubereitungszeit und Gargrad. Man kann das Brasato auch im Ofen fertig schmoren lassen, ideal bei ca. 80°C-90° C so zwischen 4 - 5 Stunden, das Fleisch ist danach ein absoluter Genuss
Quelle 
Weinführer für die Weine der Langa, des Roero und des Montferrato und die dazu passenden Gerichte